Gesund. Kompetent. Ganz­heit­lich. Natürlich.

Herz­lich will­kom­men in der Ro­sen-Apo­the­ke in Daun

Mit un­se­rer In­ter­net­sei­te möch­ten wir Ih­nen die Mög­lich­keit bie­ten, sich über uns und un­ser um­fang­rei­ches An­ge­bots­spek­trum zu in­for­mie­ren. Hier fin­den Sie In­for­ma­tio­nen zu un­se­rer Ge­schich­te und un­se­rem Team - aber eben­so un­se­re Be­ra­tungs­schwer­punk­te, Ser­vice­an­ge­bo­te oder ak­tu­el­le An­ge­bo­te und Ter­mi­ne.


Seit nun­mehr 40 Jah­ren macht es uns gro­ße Freu­de, un­se­ren Kun­den bei al­len Fra­gen rund um das The­ma Ge­sund­heit und Wohl­be­fin­den zur Sei­te zu ste­hen und Sie stets freund­lich und mit gro­ßer Fach­kennt­nis zu be­ra­ten. Denn Ih­re Zu­frie­den­heit steht für uns im Mit­tel­punkt!

Heu­te be­stellt -
heu­te ge­lie­fert!

Be­stel­len Sie Ih­re Me­di­ka­men­te te­le­fo­nisch oder über un­ser Be­stell­for­mu­lar.
Bei Be­stel­lun­gen bis 12:30 Uhr lie­fern wir noch am sel­ben Tag zu Ih­nen nach Hau­se!


Te­le­fon: 06592 / 601

Was uns be­son­ders wich­tig ist: Die na­tü­rl­iche Al­ter­na­ti­ve "Ho­möo­pa­thie"


Als ganz­heit­lich ori­en­tier­te Apo­the­ke gilt bei uns das Mot­to: „So viel Che­mie wie nö­tig, so viel Na­tur wie mög­lich!“ In­for­mie­ren Sie sich hier oder bei ei­nem Be­such in un­se­rer Apo­the­ke.


Viele Vorteile genießen...


mit un­se­rer Kundenkarte! Ihre persönliche Gesundheitskarte der Rosen-Apotheke ist kostenlos für Sie und ermöglicht Ihnen die Nutzung von zahlreichen Vorteilen und einer besseren pharmazeutischen Betreuung.

Ken­nen Sie schon...


unseren Newsletter und unsere Facebook-Seite? Hier informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Angebote und Aktionen sowie bevorstehende Veranstaltungen. Mit der Registrierung zu unserem Newsletter genießen Sie außerdem weitere Vorteile wie z. B. persönliche Einladungen zu Beauty-Events.

Aktuelle Hinweise und Aktionen

Black Friday in Ihrer Rosen-Apotheke


Am 23.11.2018 gibt es bei uns

von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr


30 % Rabatt

auf alle vorrätigen Kosmetikprodukte!

Bör­lind-
Schön­heits­tag


Las­sen Sie sich mit den Pfle­ge­pro­duk­ten der Fir­ma An­ne­ma­rie Bör­lind ver­wöh­nen. An die­sem Tag er­hal­ten Sie bei uns 20 % Ra­batt auf al­le vorrätigen Pro­duk­te die­ser Mar­ke.

In der Ro­sen-Apo­the­ke Daun
Frei­tag, 30.11.2018,
9–17 Uhr


Wir freu­en uns auf Sie!

Ver­ein­ba­ren Sie jetzt Ih­ren per­sön­li­chen Ter­min.

Kos­me­tik aus Ih­rer Ro­sen-Apo­the­ke

"Schön­heit kommt von In­nen", sagt man. Gu­tes Aus­se­hen, sich wohl füh­len und Ge­sund­heit lie­gen eng bei­ein­an­der. In­so­fern ist Kos­me­tik für uns mehr. Wir se­hen die Kos­me­tik in Ver­bin­dung mit dem Ge­sund­heits­zu­stand und be­ra­ten Sie bei der­ma­to­lo­gi­schen Fra­gen.


Hier er­fah­ren Sie mehr über un­ser Kos­me­tiks­or­ti­ment und un­ser kos­me­ti­sches Be­ra­tungs­an­ge­bot.

Un­se­re ak­tu­el­len An­ge­bo­te!


Als Mitglied der "Guten Tag Apotheken", einem Einkaufsverbund, bieten wir Ihnen monatlich attraktive Angebote. Wir orientieren uns dabei an saisonalen Schwerpunkten oder auch besonderen Empfehlungen. Eine besondere Option stellen die Coupons in unserem Flyer dar, die Ihnen aktionsbezogen tolle Rabatte bieten.

Magazin

Geringes Krebsrisiko durch verunreinigten Blutdrucksenker




Blutdrucksenker mit dem Wirkstoff Valsartan waren bei der Herstellung mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) verunreinigt worden, das als potenziell krebserregend gilt. Foto: Fabian Sommer - (c)dpa-infocom GmbH

London (dpa) - Im Skandal um verunreinigte Blutdrucksenker mit dem Wirkstoff Valsartan geht die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA/London) von einem geringen Krebsrisiko für Patienten aus.


Wer ein betroffenes Präparat in der höchsten Dosierung von 320 Milligramm täglich von Juli 2012 bis Juli 2018 genommen habe, habe dadurch ein Lebenszeit-Krebsrisiko von etwa 1 zu 5000. Bei geringerer Dosierung oder kürzerer Einnahme sei die Gefährdung noch kleiner, teilte die Behörde auf ihrer Website mit.


Die Blutdrucksenker waren bei der Herstellung durch das chinesische Unternehmen Zhejiang Huahai Pharmaceutical mit dem Stoff N-Nitrosodimethylamin (NDMA) verunreinigt worden, der als potenziell krebserregend gilt. Die Risikobewertung der EMA beruht auf den durchschnittlichen Mengen des Stoffes, die in den Chargen des Herstellers gefunden wurden.


Valsartan ist ein häufig verschriebenes Arzneimittel: Wie ähnliche Substanzen weitet es die Blutgefäße und senkt so den Blutdruck, es wird auch bei Patienten mit Herzschwäche oder nach einem Herzinfarkt eingesetzt. Nach einer Schätzung der Bundesregierung könnten im vergangenen Jahr rund 900.000 Patienten das verunreinigte Mittel eingenommen haben.



Autor: Fabian Sommer